Über uns

Unsere Mission. Das Software Upgrade für kooperative Prozessarbeit.

Wir wollen Mitarbeiter:innen einfacher und verlässlicher zusammenarbeiten lassen. Dazu assistieren und automatisieren wir unproduktive Arbeit und schaffen Freiraum für Wesentliches – Kreativität, Kognition und menschliche Entscheidungsfindung.
REVENT ist eine Ausgründung des Instituts für Maschinenelemente und Rechnergestützte Produktentwicklung (MRP) der Helmut Schmidt Universität Hamburg. Wir kooperieren seit mehreren Jahren mit der Industrie auf dem Gebiet der Produkt- und Prozessentwicklung. Die Digitalisierung und ihre Konzepte verändern unsere Arbeits- und Lebenswelt rasant. Sie revolutionieren die Art wie wir kommunizieren, mit technischen Systemen interagieren, wie wir Dinge tun, wie wir leben und arbeiten. Im Erlebnis betrieblicher Software kommt davon erstaunlich wenig an. Bisherige Ansätze stoßen an Grenzen, kosten viel Zeit, Geld und Nerven. Die Leichtigkeit mit der wir Anwendungen privat nutzen, scheint meilenweit entfernt.

Vor diesem Hintergrund haben wir das Konzept der Conversational Workflows Applications aus der Forschung in die Praxis überführt. Wir glauben, dass die Zeit nun reifer denn je ist, Digitalisierung auch "nach innen" zu richten und die Unternehmensprozesse und IT-Systeme zu renovieren. Insbesondere die wissensintensiven Arbeitsabläufe im Engineering und der Produktion – der Kernwertschöpfung eines Industrieunternehmens – liegen enorme Optimierungspotentiale. Dazu wollen wir eine intuitive und intelligente B2B-Software entwickeln, die Zusammenarbeit vereinfacht und Produktivitätsbrüche vermeidet.

Wie wir arbeiten

Wir sind ein Team aus Ingenieuren, Informatikern, Produktentwicklern und Designern. Wir entwickeln digitale Lösungen mit messbarem Erfolg und bauen die Touchpoints für das Digitale Unternehmen von Morgen.

Wir wollen einen Beitrag zur nächsten Generation Enterprise Software leisten. Mit Hilfe von datengetriebenen und nutzerzentrierten Produkten streben wir nach höherer Produktivität, geringeren Fehlerkosten, größerer Prozesssicherheit und positiven Arbeitserlebnissen, die die individuelle Leistungsfähigkeit jedes Einzelnen steigern. Egal wann und wo. Jeden Tag.